Wie alles am Münchner Viktualienmarkt begann...

Anfang 1982 eröffnete ein Münchner Metzger und Viehhändler die erste Filiale der Münchner Suppenküche am Münchner Viktualienmarkt. Den Anreiz dazu fand er in der Erinnerung an die längst vergessene Tradition der so genannten „Auskochküchen“, die in schlechten Zeiten heiße Suppe an arme Leute verkauften. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entwickelte er das Konzept für die Münchner Suppenküche. Mit dem Mut die klassische Vorspeise „Suppe“ zum Hauptgericht zu adeln, begann die erfolgreiche Geschichte der Münchner Suppenküche. Frische Suppen - nach traditionellen Familienrezepten - gekocht für jedermann! Die Frische und der gute Geschmack der Suppen lockte ein wachsendes Publikum jeder Altersgruppe an und ermutigte den Firmengründer zur Eröffnung einer weiteren Filiale in der Schäfflerstraße am Dom. Die Münchner Suppenküche machte sich mehr und mehr einen Erfolgsnamen. Heute gibt es insgesamt sechs Filialen der Münchner Suppenküchen in München.

Neben den bestehenden Filialen beliefert die Münchner Suppenküche auch gastronomische Betriebe. Als neustes „Kind“, bekannt unter dem Namen „Marktsuppe“, sind nun auch die Suppen der Münchner Suppenküche im Frischebecher in zahlreichen Supermärkten zu kaufen.



 


MÜNCHNER SUPPENKÜCHE
Handels GmbH & Co. KG

Zenettistraße 11
D – 80337 München

Tel. 089-5527339-0
Fax 089-5527339-29
info@muenchner-suppenkueche.de

IMPRESSUM